In apebook´s BRUNNAKR Edition erscheinen hochwertige Fantasy, Mythen, Sagen und Legenden. Wir legen großen Wert auf literarische Qualität, die oft gerade im Genre Fantasy leider zu wünschen übrig lässt. In das BRUNNAKR Programm werden ausschließlich solche Werke aufgenommen, die unseren Ansprüchen an gute Fantasy gerecht werden. Neben rein fiktionalen Werken findest Du hier auch kulturhistorisch bedeutende mythologische Werke.


The Mabinogion

Unsere erste Veröffentlichung in der BRUNNAKR Edition ist das „Mabinogion„, das die ältesten britischen Prosa-Erzählungen enthält. Es stammt aus der Feder verschiedener anonymer Autoren, und die Geschichten wurden teilweise mündlich von Generation zu Generation weitergetragen, so dass ihr Inhalt wesentlich älter ist als ihre schriftliche Fixierung. Die Geschichten-Sammlung gibt teilweise frühmittelalterliche historische Ereignisse wieder, viele Motive in manchen der Erzählungen deuten aber auf einen noch viel früheren, vorchristlichen keltischen Ursprung. Übertragen und veröffentlicht wurden diese Geschichten, die sich im White Book of Rhydderch und dem Red Book of Hergest aus dem 14. Jahrhundert finden, zuerst von Lady Charlotte Guest (1812-1895) in den Jahren 1838-1845.

Die Leserin und der Leser werden in diesem Buch entführt in eine Welt des Frühmittelalters, in der geschichtliche Ereignisse verwoben werden mit Sagen und Mythen der Kulturgeschichte. Magier, Riesen, Drachen, Jungfrauen, Ritter und ein König Arthus, der sich deutlich unterscheidet von dem gängigen Bild seiner Persönlichkeit – all das und noch viel mehr findet sich im „Mabinogion“.


Epik. Mythen einer Welt

Prolog: Heimsghostla

„Du willst, Skalde, dass ich Dir wohl künde, welch Bedeutung der Inschrift aus alten Zeiten ich weiß?“

„Sage es mir, Alte!“

Die Heimsghostla, die von der Entstehung des Kosmos, der Welt Ruu und ihren Völkern und Wesen aus dem Weltgeist erzählt, ist Teil des Werkes Snarfla Gædding, das der Skalde Tharfynn Yngvarsson im Auftrag von König Harkonar und Jarl Thriwaldi, nach jahrelangem Reisen und Sammeln alter Überlieferungen, Mythen und Sagen, zusammenstellt. Mit diesem Werk ist die Prophezeiung von Gullveig, einer alten Seherin, verknüpft: Wenn der gestaltgewordene Weltgeist das vollständige Buch liest, ist der Untergang der Welt besiegelt. Im Jahre 224 n. N. vollendet Tharfynn das Werk. Es ist Samhain-Nacht, und die Pforten zu den Anderswelten sind geöffnet…

Nie sollte man glauben, alles über die Dinge zu wissen. Im vermeintlich Leeren gibt es etwas, im Dunkel scheinen Lichter, und im Hellen ist die Finsternis.

„Heimsghostla“ ist der Prolog und fulminanter Auftakt einer spannenden, düsteren und epischen Fantasy-Roman-Reihe. Die Geschichten der Epik-Welt spielen in einer anderen Zeit, in einer anderen Welt. Diese Welt hat teilweise große Ähnlichkeit zum Früh- bis Hochmittelalter unserer Welt im skandinavischen Raum, doch sind in der Epik-Welt Mythen und Legenden Wirklichkeit.