F. M. Dostojewski: Verbrechen und Strafe

4,99 

Bisher 1 mal von anderen Leser*innen in unserem Shop gekauft.

Ein hochbegabter, aber armer Student wähnt sich außerhalb des Gesetzes und begeht einen scheinbar perfekten Mord.

eBooks: Sofort-Download | Printbücher: Lieferzeit 5-7 Tage

Beschreibung

Verbrechen und Strafe

Dostojewskis großer Roman über Verdammnis und Erlösung beschwört eine Welt herauf, in der die Grenzen zwischen Unschuld und Verderbnis, Gut und Böse, verschwimmen. Er erzählt die Geschichte von Raskolnikow, einem mittellosen und verzweifelten ehemaligen Studenten, der durch die Slums von St. Petersburg streift und ohne Reue oder Bedauern einen zufälligen Mord begeht. Er wähnt sich jenseits konventioneller moralischer Gesetze. Doch als er sich auf ein gefährliches Katz- und Mausspiel mit einem Polizeiermittler einlässt, wird Raskolnikow von der immer lauter werdenden Stimme seines Gewissens verfolgt und merkt, wie sich die Schlinge seiner eigenen Schuld um seinen Hals enger zieht. Die einzige Hoffnung auf Erlösung, wenn Raskolnikow sie denn erkennen kann, liegt in der tugendhaften und treuen Sonya.

 

Der Autor

Fjodor Michailowitsch Dostojewskis Leben war so düster und dramatisch wie die großen Romane, die er schrieb. Er wurde 1821 in Moskau geboren. Sein erster kurzer Roman, “Arme Leute” (1846), brachte ihm sofortigen Erfolg, doch seine Schriftstellerkarriere wurde durch seine Verhaftung wegen angeblicher Subversion gegen Zar Nikolaus I. im Jahr 1849 unterbrochen. Im Gefängnis wurde er acht Monate lang “schweigend” behandelt (die Wärter trugen sogar Stiefel mit Samtbesatz), bevor er vor ein Erschießungskommando geführt wurde. Mit einem Leichentuch bekleidet, stand er vor einem offenen Grab und wartete auf seine Hinrichtung, als plötzlich ein Befehl zur Umwandlung seiner Strafe eintraf. Anschließend verbrachte er vier Jahre in einem sibirischen Gefängnis, wo er an Epilepsie litt, und kehrte erst zehn Jahre nach seiner Abreise in Ketten nach St. Petersburg zurück.

Seine Erfahrungen im Gefängnis und seine Bekehrung zu einer zutiefst religiösen Philosophie bildeten die Grundlage für seine großen Romane. Doch erst die zufällige Heirat mit Anna Snitkina nach einer Zeit völliger Verarmung, die durch seine Spielsucht verursacht wurde, gab Dostojewski die emotionale Stabilität, um “Verbrechen und Strafe” (1866), “Der Idiot” (1868-69), “Die Dämonen” (1871-72) und “Die Brüder Karamasow” (1879-80) zu vollenden. Als Dostojewski 1881 starb, hinterließ er ein Vermächtnis von Meisterwerken, die die großen Denker und Schriftsteller der westlichen Welt beeinflussten und ihn als einen Giganten unter den Schriftstellern der Weltliteratur unsterblich machten.

 


  • Autor: Fjodor M. Dostojewski
  • Titel: Verbrechen und Strafe
  • Reihe: Russian Writers
  • Sprache: Deutsch
  • Format: eBook
  • Seitenzahl: ca. 800
  • ISBN-13: 978-3-96130-438-7

 

Buch kaufen bei: / Buy book at:

   

 

amazon.de / ⇒amazon.com / ⇒amazon.co.uk /⇒amazon.fr / ⇒amazon.ca / ⇒amazon.it / ⇒amazon.es / ⇒amazon.nl / ⇒amazon.com.au / ⇒amazon.com.br / ⇒amazon.co.jp / ⇒amazon.cn / ⇒amazon.in / ⇒amazon.com.mx


Wir verwenden sogenannte Affiliate-Links zur Weiterleitung zu folgenden Onlinehändlern: amazon.de, buecher.de, genialokal.de, hugendubel.de, eBook.de, thalia.de. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält der Inhaber dieser Website von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich dadurch für dich nicht.


Buch kaufen bei: / Buy book at:

 

 

 

 

 

Zusätzliche Information

Format

EPUB, MOBI

apebook
Shopping cart
There are no products in the cart!
Continue shopping

Alle unsere neuen eBooks für wenig Geld zum Sofort-Download.

Probiere unsere eBook-Flatrate aus! Regelmäßig schöne Bücher.

Klick!