Paul Bekker: Beethoven (eBook)

2,99 

Die künstlerische Entwicklung des weltberühmten Komponisten Ludwig van Beethoven anhand seiner Werke.

Artikelnummer: ISBN 978-3-96130-203-1 Kategorien: , , , , , Schlagwörter: , , , , ,

Beschreibung

  • Autor: Paul Bekker
  • Titel: Beethoven
  • Untertitel: Leben im Werk
  • Sprache: Deutsch
  • Specials: mit Abbildungen
  • Format: eBook/EPUB
  • Seitenzahl: ca. 600
  • ISBN-13: 978-3-96130-203-1

EPUB-Format! For MOBI (Kindle-Reader) buy book on:

   

 

amazon.fr / ⇒amazon.ca / ⇒amazon.it / ⇒amazon.es / ⇒amazon.nl / ⇒amazon.com.au / ⇒amazon.com.br / ⇒amazon.co.jp / ⇒amazon.cn / ⇒amazon.in / ⇒amazon.com.mx


Über das Buch

Anlässlich des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens legt der apebook Verlag diese hochgelobte Biographie von Paul Bekker über den weltberühmten Komponisten neu auf. Das vorliegende Buch erlebte in der Vergangenheit insgesamt 40 Auflagen. Der Schwerpunkt dieser Monographie liegt dabei allerdings nicht auf dem Lebensweg oder auf biographischen Details. Vielmehr geht es Bekker darum, anhand der Beschreibung der einzelnen Werke, des dahinter verborgenen Ideengehalts und der kulturgeschichtlichen Einordnung die künstlerische Entwicklung des Ausnahmetalents aufzuzeigen. Der Leser erfährt Beethovens ›Leben im Werk‹.

Die beiden tabellarischen Anhänge der Originalausgabe wurden für die elektronische Darstellung formal vereinfacht. Die historischen Abbildungen wurden neu ins Buch eingefügt. Die Rechtschreibung (die historischen Zitate ausgenommen) wurde der heutigen Schreibweise angepasst. Der Umfang des Werkes entspricht ca. 600 Buchseiten.

Über den Autor

Paul Bekker (1882-1937) war einer der einflussreichsten deutschsprachigen Musikpublizisten – bevor  die Nazis das Regime übernahmen und eine weitere Ausübung seiner Tätigkeit unmöglich machten, weil er jüdischen Glaubens war. Theodor W. Adorno hielt ihn für den »gescheitesten Musikkritiker Deutschlands« in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. Durch Bekker wurde der Begriff „Neue Musik“ geprägt, und er setzte sich für deren Wegbereiter ein, u. a. für Gustav Mahler, Franz Schreker und Arnold Schönberg. Auch spielte er als Generalintendant des Staatstheaters Kassel (ab 1925) und Intendant des hessischen Staatsthaters Wiesbaden (ab 1927) eine zentrale Rolle im aktiven Musikleben der Weimarer Republik. Aufgrund seines jüdischen Glaubens wurde Bekker aller Ämter enthoben. 1933 emigrierte er nach Paris und bald darauf nach New York, wo er 1937 starb.


Buch kaufen bei: / Buy book at:

Shopping Cart
There are no products in the cart!
Subtotal
0,00 
Total
0,00 
Continue Shopping