Thomas Wolfe: Schau heimwärts, Engel. Band 1

0,00 

Bisher 1 mal von anderen Leser*innen in unserem Shop gekauft.

Die schonungslose Coming-of-Age-Geschichte eines jungen Mannes Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA.

 

eBooks: Sofort-Download | Printbücher: Lieferzeit 5-7 Tage

Beschreibung

Schau heimwärts, Engel

“Schau heimwärts, Engel” ist ein Roman von Thomas Wolfe aus dem Jahr 1929. Es ist der erste Roman von Wolfe und gilt als stark autobiografisch geprägte amerikanische Coming-of-Age-Geschichte. Es wird allgemein angenommen, dass die Figur des Eugene Gant ein Abbild von Wolfe selbst ist. Der Roman erzählt kurz das frühe Leben von Eugenes Vater, umfasst aber hauptsächlich die Zeitspanne von Eugenes Geburt im Jahr 1900 bis zu seinem endgültigen Auszug von zu Hause im Alter von 19 Jahren. Der Schauplatz ist eine fiktive Darstellung seiner Heimatstadt Asheville, North Carolina, die im Roman Altamont, Catawba, genannt wird.

Die Beschreibungen von Altamont basieren auf Wolfes Heimatstadt Asheville, North Carolina, und die Beschreibungen von Menschen und Familie führten zu einer Entfremdung von vielen in seiner Heimatstadt. Obwohl der Roman oft als “sentimentale Geschichte des Erwachsenwerdens” angesehen wird, zeichnet er sich durch eine “dunkle und beunruhigende” Darstellung der Zeit aus, “voller Einsamkeit, Tod, Wahnsinn, Alkoholismus, familiärer Dysfunktion, Rassentrennung und einer zutiefst zynischen Sicht des Ersten Weltkriegs”. Die selten genannte, aber häufig angedeutete Infektionskrankheit Tuberkulose (Schwindsucht) wirft einen “Totenkopfschatten” über den Roman. Wolfe starb später an dieser Krankheit.

Das Buch ist in drei Teile mit insgesamt vierzig Kapiteln gegliedert. Die ersten 90 Seiten des Buches befassen sich mit einer frühen Biografie von Gants Eltern, die sich sehr eng an die tatsächliche Geschichte von Wolfes eigener Mutter und seinem eigenen Vater anlehnt. Es beginnt mit der Entscheidung seines Vaters Oliver, Steinmetz zu werden, nachdem er die Statue eines steinernen Engels gesehen hat. “Schau heimwärts, Engel” ist die schonungslose Coming-of-Age-Geschichte eines jungen Mannes Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA.

Der Titel des Romans von Thomas Wolfe stammt aus dem Gedicht “Lycidas” von John Milton.

Dies ist der erste von drei Bänden.

 

Das Buch

Wolfe begann den Roman 1926 mit der Absicht, “die seltsame und bittere Magie des Lebens” zu erforschen, und schrieb den Roman in 20 Monaten. Wolfe wird oft als Romantiker bezeichnet, was auf die Kraft seines emotionsgeladenen, ausufernden Stils zurückzuführen ist. „Schau heimwärts, Engel“ ist in einer “Bewusstseinsstrom”-Erzählung geschrieben, die an James Joyce erinnert.

Nach der Fertigstellung des Romans übergab Wolfe das umfangreiche Manuskript dem Scribner-Redakteur Maxwell Perkins. Perkins war vom Talent des jungen Autors beeindruckt, bat Wolfe jedoch, den Roman auf ein verlagstauglicheres Format umzuschreiben. Die beiden arbeiteten gemeinsam daran, und nachdem der Roman um 60.000 Wörter gekürzt worden war, wurde er 1929 veröffentlicht. Wolfe wurde durch die Bearbeitung verunsichert, nachdem er die Kritik erhalten hatte, der Roman stamme fast ebenso sehr von Perkins wie von ihm selbst, was zu einer Entfremdung zwischen den beiden führte, und Wolfe verließ schließlich Scribner. Vor seinem Tod im Jahr 1938 versöhnte sich Wolfe mit Perkins. In einem Schreiben aus dem Jahr 1947 erklärte Perkins, dass er das Buch “im Wesentlichen so übernommen hat, wie es war” und dass “in Wahrheit das Ausmaß der Kürzungen … irgendwie stark übertrieben worden ist. In Wirklichkeit handelte es sich eher um eine Umstrukturierung.“

 

Thomas Wolfe

Thomas Clayton Wolfe (3. Oktober 1900 – 15. September 1938) war ein amerikanischer Romancier des frühen 20. Jahrhunderts.

Wolfe schrieb vier lange Romane sowie zahlreiche Kurzgeschichten, dramatische Werke und Novellen. Er ist dafür bekannt, dass er höchst originelle, poetische, rhapsodische und impressionistische Prosa mit autobiografischen Texten mischt. Seine Bücher, die zwischen den 1920er und 1940er Jahren entstanden und veröffentlicht wurden, spiegeln die amerikanische Kultur und die Sitten jener Zeit wider, gefiltert durch Wolfes sensible, anspruchsvolle und hyperanalytische Perspektive.

Nach seinem Tod sagte der zeitgenössische Autor William Faulkner, Wolfe sei vielleicht das größte Talent seiner Generation gewesen, weil er höher zielte als jeder andere Schriftsteller. Wolfes Einfluss erstreckt sich unter anderem auf die Schriften des Beat-Generation-Schriftstellers Jack Kerouac und der Autoren Ray Bradbury und Philip Roth. Als einer der ersten Meister der autobiografischen Fiktion ist er nach wie vor ein wichtiger Autor der modernen amerikanischen Literatur und gilt als der berühmteste Schriftsteller North Carolinas.

 


  • Autor: Thomas Wolfe
  • Titel: Schau heimwärts, Engel. Band Eins
  • Bände: Band 1 | Band 2 | Band 3 | Gesamtausgabe
  • Sprache: Deutsch
  • Format: eBook
  • Seitenzahl: ca. 260
  • ISBN-13: 978-3-96130-546-9

Buch kaufen bei:

   

 

amazon.de / ⇒amazon.com / ⇒amazon.co.uk /⇒amazon.fr / ⇒amazon.ca / ⇒amazon.it / ⇒amazon.es / ⇒amazon.nl / ⇒amazon.com.au / ⇒amazon.com.br / ⇒amazon.co.jp / ⇒amazon.cn / ⇒amazon.in / ⇒amazon.com.mx / ⇒amazon.se / ⇒amazon.pl / ⇒amazon.com.tr / ⇒amazon.ae / ⇒amazon.sa / ⇒amazon.sg


Wir verwenden sogenannte Affiliate-Links zur Weiterleitung zu folgenden Onlinehändlern: amazon.de, buecher.de, genialokal.de, thalia.de. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält der Inhaber dieser Website von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich dadurch für dich nicht.


Buch kaufen bei:

 

 

 


 

Zusätzliche Information

Format

EPUB, MOBI

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

apebook

Please choose your language via the button on the bottom of the site!

X
Shopping cart0
There are no products in the cart!
Continue shopping